NEWSLETTER 04/2019

|   Newsletter

Dyrba und Kollegen Newsletter 04/2019

1. Arbeitshandbücher „Explosionsschutz“ – Neuerscheinungen

Als Begleitbuch zu verschiedenen Seminaren gedacht, können diese Arbeitshandbücher unabhängig vom Besuch der Seminare erworben werden.

weiterlesen ...


" 2. Ausbildungszyklus 05/2019 zum „Fachberater Explosionsschutz"

Der Kurs 05/2019 wurde im Juli erfolgreich abgeschlossen. Alle Teilnehmer haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Wir gratulieren allen Teilnehmern und wünschen Ihnen alles Gute für Ihre zukünftigen „Explosionsschutz“-Projekte. 


3. Der Ausbildungszyklus 09/2019 zum „Fachberater Explosionsschutz" gestartet"

Im September startete der Kurs 09/2019. Schon im Grundmodul fanden die ersten Diskussionen und spannende Informationsaustausche zwischen den Teilnehmern statt.
Ein Quereinstieg für Personen mit einem vorhandenen Grundlagenwissen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes ist für die Vertiefungsmodule A und B noch kurzfristig möglich. Sie finden an den folgenden Terminen statt:  
 

  • Vertiefungsmodul A vom 07. bis 09. Oktober 2019 
  • Vertiefungsmodul B vom 04. bis 06. November 2019 

Infos und Anmeldung


4. Ausbildungszyklus 01/2020 zum „Fachberater Explosionsschutz"

Im Januar 2020 startet der nächste Ausbildungszyklus 01/2020. 
Die Module finden an den folgenden Terminen statt:  

  • Grundmodul:                 20.01. bis 22.01.2020
  • Vertiefungsmodul A:     03.03. bis 05.03.2020
  • Vertiefungsmodul B:     31.03. bis 02.04.2020

jetzt Anmelden


5. Tagesseminar „Allgemeine Grundlagen des Explosionsschutzes"

Am 07.01.2020 findet das Tagesseminar „Allgemeine Grundlagen des Explosionsschutzes“ statt. 
Es sind noch Plätze frei. 

Jetzt anmelden


6. Tagesseminar „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument"

Anfang September fand das Tagesseminar „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“ statt. Die Teilnehmer beteiligten sich intensiv an Diskussionen, Gruppen- und Einzelarbeiten. Es war ein sehr angenehmer und austauschreicher Tag.     
Das nächste Tagesseminar „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“ findet statt, am 08.01.2020.

Es sind noch Plätze frei.
Jetzt anmelden 


7. Tagesseminar „Explosionsschutz Aufbauseminar“

Im Anschluss an das Tagesseminar „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“ Anfang September folgte das Tagesseminar „Explosionsschutz Aufbauseminar“. Hier lagen die Schwerpunkte unter anderem bei der selbstständigen Erarbeitung von Explosionsschutzkonzepten und der Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen. Es fand eine intensive Bearbeitung von Fragestellungen, die die Seminarteilnehmer aus ihren Betrieben eingebracht haben, statt.  
   
Das nächste Tagesseminar „Explosionsschutz Aufbauseminar“ findet statt, am 09.01.2020.
Es sind noch Plätze frei. 
Jetzt anmelden


8. Konferenz für „Fachberater Explosionsschutz und Interessierte"

Die 1. Konferenz für „Fachberater Explosionsschutz und Interessierte" findet in der Zeit vom 13. bis 14. November 2019 im Hotel Villa Medici in Bad Schönborn statt. Diese Veranstaltung ist einmalig in Deutschland, da Themen diskutiert werden, die sich aus fachlich kompetenten Abschlussarbeiten der Ausbildung zum Fachberater Explosionsschutz ergeben. 


Die Tagesordnung finden Sie hier.
Es sind noch freie Plätze verfügbar. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. 

Jetzt anmelden


9. Kompendium Explosionsschutz – 48. Lieferung

Ende September wurde vom Carl Heymanns Verlag die 48. Lieferung des Kompendiums Explosionsschutz an alle Bezieher ausgeliefert. „Kurz gefasst - Das Wichtigste für die Abonnementen“ finden Sie hier:

weiterlesen ...


10. TRGS 723 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Gemische“

Die neue TRGS 723 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Gemische“ ist vom Juli 2019 und im GMBI 2019 S. 638-656 [Nr. 33-34] (26.08.2019) erschienen. Mit der Neufassung der TRGS 723 wurden die Inhalte der TRBS 2152 Teil 3 in die TRGS 723 „Gefährliche explosionsfähige Gemische – Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Gemische“ übernommen. Die gleichnamige TRBS 2152 Teil 3, Ausgabe September 2009, GMBl Nr. 77 S. 1583 wird hiermit aufgehoben.

weiterlesen ...


11. TRGS 724 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Maßnahmen des konstruktiven Explosions-schutzes, welche die Auswirkung einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken“

Die neue TRGS 724 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes, welche die Auswirkung einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken“ ist vom Juli 2019 und im GMBI 2019 S. 656-664 [Nr. 33-34] (26.08.2019) erschienen. Mit der Neufassung der TRGS 724 sind die Regeln der TRBS 2152 Teil 4 künftig auch in der TRGS 724 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes“ zu finden. Die gleichnamige TRBS 2152 Teil 4, Ausgabe Februar 2012, GMBl 2012 S. 387 wird hiermit aufgehoben

weiterlesen ...


12. Publikationen in der Zeitschrift „Sicherheitsbeauftragter

Folgende Artikel der Serie „Das 1x1 im Explosionsschutz“ wurden durch Patrick Dyrba seit dem letzten Newsletter 03/2019 erarbeitet und sind zwischenzeitlich erschienen:

  • Einsatz von Gaswarngeräten
  • PSA – Anforderungen in explosionsgefährdeten Bereichen

zum Magazin


13. Gut zu wissen!

Richtig „Erden“ und Potentialausgleich, aber wie?

Zur Vermeidung gefährlicher Aufladungen in explosionsgefährdeten Bereichen sind Personen sowie Gegenstände oder Einrichtungen aus leitfähigem oder ableitfähigem Material zu erden bzw. mit Erdkontakt zu versehen. Welche Anforderungen dabei gelten, kann im Artikel „Richtig „Erden“ und Potentialausgleich, aber wie?“, Heft 07-08/2019 „Sicherheitsbeauftragter“ nachgelesen werden. 


14. Neue Quizfrage

Welche Anforderungen gelten für Aerosolpackungen?

  1. Aerosolpackungen dürfen einer Erwärmung über 50° C durch Sonnenbestrahlung oder durch andere Wärmequellen ausgesetzt werden.
  2. Punktstrahler dürfen nicht auf Aerosolpackungen gerichtet sein.
  3. Aerosolpackungen dürfen auf Dachböden gelagert oder bereitgestellt werden.
  4. Aerosolpackungen bestehen aus nicht wiederverwendbaren Behältern, z.B. Metall, Glas oder Kunststoff.
  5. In Verkaufs-, Vorrats- und Lagerräumen müssen Anforderungen des Bauaufsichtsrechts eingehalten werden. 

 

Bitte übermitteln Sie uns die richtige Antwort bis zum 01. November 2019.

 

  • Erster Preis: Gutschein für die Konferenz der „Fachberater Explosionsschutz und Interessierte“ in Höhe von 980,00 €
     
  • Zweiter Preis: Fachbuch „Praxishandbuch Zoneneinteilung – Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen“ von Dr. Berthold Dyrba, 3. Auflage 2019 im Wert von 148,00 € 
    Informationen finden Sie hier.
     
  • Dritter Preis: explosionsgeschützte Taschenlampe

 

Es gelten die Teilnahmebestimmungen

Zum Quiz


15. Auflösung der Quizfrage aus dem Newsletter 03/2019

Die Frage aus dem Newsletter 03/2019 lautete:

In welchen Zonen sind ableitfähiges Schuhwerk und damit auch ein ableitfähiger Fußboden erforderlich?

  1. Zone 0
  2. Zone 20
  3. Zone 1  
  4. Zone 21, wenn der Staub eine Mindestzündenergie von < 10 mJ besitzt.
  5. Zone 21, wenn der Staub eine Mindestzündenergie von > 10 mJ besitzt.
  6. Zone 2

Die richtige Antwort lautet: 

  1. Zone 0
  2. Zone 20
  3. Zone 1 
  4. Zone 21, wenn der Staub eine Mindestzündenergie von < 10 mJ besitzt.

Die Gewinner wurden zwischenzeitlich ermittelt und benachrichtigt.
Wir gratulieren den Gewinnern. 


Zu 1. Arbeitshandbücher „Explosionsschutz“ – Neuerscheinungen

1.  Arbeitshandbuch „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“
Die vorliegende Publikation ist das Arbeitshandbuch zum Seminar „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“ zu folgenden Themen:

  • Ursachenanalyse eines Explosionsereignisses
  • Gefährdungsbeurteilung als Basis für das Explosionsschutzdokument
  • Das Explosionsschutzdokument
  • Übung zur Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes (Gruppenarbeit)
  • Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes (Einzelarbeit)

In diesem Ringbuch mit ca. 55 Seiten im A 4 Format befinden sich die komplette Power-Point-Präsentation zum Thema „Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument“ mit ca. 120 Folien, eine kleine Sammlung von Muster-Explosionsschutzdokumenten mit Übungsblättern und die Firmenpräsentation von Dyrba und Kollegen Explosionsschutz GmbH.
Es kann auch unabhängig vom Besuch des Seminars im Eigenverlag der Dyrba und Kollegen GmbH käuflich erworben werden. Eine Bestellung ist hier möglich.
 
Der Preis beträgt 30,00 Euro.
 
2.   Arbeitshandbuch „Grundlagen des Explosionsschutzes“
Die vorliegende Publikation ist das Arbeitshandbuch zum Seminar „Grundlagen des Explosionsschutzes“ zu folgenden Themen: 

  • Aktuelle internationale und nationale Entwicklungen im Vorschriftenwerk
  • Vermeidung der Entstehung explosionsfähiger Atmosphäre
  • Vermeidung bzw. Eliminierung wirksamer Zündquellen
  • Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes

In diesem Ringbuch mit ca. 55 Seiten A4-Format befinden sich die komplette Power-Point-Präsentation zum Thema „Grundlagen des Explosionsschutzes“ mit ca. 120 Folien, eine kleine Sammlung von Checklisten und die Firmenpräsentation von Dyrba und Kollegen Explosionsschutz GmbH.
Es kann auch unabhängig vom Besuch des Seminars im Eigenverlag der Dyrba und Kollegen GmbH käuflich erworben werden.Eine Bestellung ist hier möglich.
Der Preis beträgt 30,00 Euro.
 
3.   Arbeitshandbuch „Aufbauseminar Explosionsschutz“
Die vorliegende Publikation ist das Arbeitshandbuch zum Seminar „Aufbauseminar Explosionsschutz“ zu folgenden Themen: 

  • Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen
  • Übungen zur Erarbeitung von Explosionsschutzkonzepten für staubexplosionsgefährdete Anlagen
  • Übung zur Umgestaltung eines Reinigungsplatzes bei Verwendung brennbarer Flüssigkeiten
  • Bearbeitung individueller Anfragen
  • Prüfung / Befähigte Personen

In diesem Ringbuch mit ca. 55 Seiten A4-Format befinden sich die komplette Power-Point-Präsentation zum Thema „Aufbauseminar Explosionsschutz“ mit ca. 120 Folien, Übungsbeispiele und die Firmenpräsentation von Dyrba und Kollegen Explosionsschutz GmbH.
Es kann auch unabhängig vom Besuch des Seminars im Eigenverlag der Dyrba und Kollegen GmbH käuflich erworben werden.Eine Bestellung ist hier möglich.
Der Preis beträgt 30,00 Euro.

Zu 9. Kompendium Explosionsschutz – 48. Lieferung

Mit der 48. Lieferung erhalten Sie die 24. Ergänzungslieferung der DGUV Regel 113-001 (EX-RL; Stand 05/2019) mit den Änderungen der Anlage 4 „Beispielsammlung zur Einteilung explosionsgefährdeter Bereich in Zonen nach TRBS 2152 Teil 2, Anhang Pkt. 2“, Kapitel 1.2.8 „Verdampferanlagen“ und Kapitel 4.8 „Biogasanlagen“. 
Enthalten sind sowohl elektronisch als auch auf Papier die:

  • TRBS 1112 „Instandhaltung“ vom März 2019, GMBl 2019, S. 218 [Nr. 12-16]
  • TRBS 1201 „Prüfungen und Kontrollen von Arbeitsmitteln und überwachungs-bedürftigen Anlagen“ GMBl 2019 S. 229 [Nr. 13-16] (23.05.2019)
  • TRBS 1201 Teil 1 „Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen“ GMBl 2019 S. 241 [Nr. 23-16] (23.05.2019)
  • TRBS 1203 „Zur Prüfung befähigte Personen“ GMBl 2019 S. 262 [Nr. 13–16]

Enthalten ist die Änderung der BetrSichV vom 07.05.2019. Diese dient vor allem dazu, bei Prüfpflichten von Druckanlagen hinsichtlich der enthaltenen Stoffe und Gemische die Bezüge auf die Einstufung in der CLP-Verordnung (Verordnung (EG) 1272/2008) anzupassen.

Weiterhin wurden Fragen, z. B. zu den Komplexen

  • Neue TRBSen (Fragen 1.1.3, 1.12.2, 1.3.6 – 1.3.14)
  • LASI-Leitfäden (Fragen 1.7.1 – 1.7.10)
  • Alte grüne Beispielsammlung (Frage 5.2.14)

aktualisiert beziehungsweise neu aufgenommen.

Zu 10. TRGS 723 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Gemische“

Diese Technische Regel konkretisiert die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zur Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Gemische in Folge des Wirksamwerdens von Zündquellen. Ferner findet sie Anwendung bei der Ermittlung der hierfür relevanten Inhalte des Explosionsschutzdokuments nach § 6 GefStoffV.

Diese TRGS gilt für Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Zündquellen in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß Anhang 1 Nummer 1.6 Absatz 3 GefStoffV. Für die Festlegung von Maßnahmen und die Auswahl der Arbeitsmittel kann der Arbeitgeber explosionsgefährdete Bereiche nach Anhang I Nummer 1.7 GefStoffV in Zonen einteilen und entsprechende Zuordnungen nach Anhang I Nummer 1.8 GefStoffV vornehmen. Werden diese explosionsgefährdeten Bereiche nicht in Zonen eingeteilt, sind Schutzmaßnahmen im Sinne der Zone 0 bzw. 20 zu treffen, soweit in der Gefährdungsbeurteilung nichts anders festgelegt wurde.

Die beschriebenen konkreten Anforderungen zur Vermeidung von wirksamen Zündquellen beziehen sich auf gefährliche explosionsfähige Atmosphären, sofern nicht in den Abschnitten ausdrücklich anders erwähnt. Die Anforderungen zur Vermeidung von wirksamen Zündquellen können auf nicht-atmosphärische Bedingungen übertragen werden, wenn Kenntnisse der Zündwirksamkeit bei nicht-atmosphärischen Bedingungen vorliegen, siehe dazu auch TRGS 722.
Die TRGS gilt nicht für Reaktionen energiereicher Stoffe oder Gemische in der kondensierten Phase und nicht für chemisch instabile Gase.
Für die Schutzmaßnahmen bei Instandhaltungsmaßnahmen wird auf TRBS 1112 Teil 1 verwiesen.

Zur TRGS 723

Zu 11. TRGS 724 „Gefährliche explosionsfähige Gemische - Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes, welche die Auswirkung einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken“

Diese Technische Regel konkretisiert die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zu folgenden Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes, welche die Auswirkung einer Explosion gefährlicher explosionsfähiger Gemische auf ein unbedenkliches Maß beschränken:

  1. explosionsfeste Bauweise,
  2. Explosionsdruckentlastung,
  3. Explosionsunterdrückung,
  4. explosionstechnische Entkopplung (von Flammen und Druck).

Ferner findet sie Anwendung bei der Ermittlung der hierfür relevanten Inhalte des Explosions­schutz­dokuments nach § 6 GefStoffV, dies umfasst unter anderem die Auswahl geeigneter Schutzmaß­nahmen und die Festlegung der Anforderung an deren Ausführung.

Die in dieser Technischen Regel aufgeführten Maßnahmen gelten – soweit sie Anforderungen an die Beschaffenheit beinhalten – nur für Anlagen, Geräte und Ausrüstungen, die nicht Geräte und

Schutzsysteme im Sinne Richtlinie 2014/34/EU sind.
Die im Folgenden beschriebenen Anforderungen zu Maßnahmen des konstruktiven Explosions­schutzes beziehen sich auf gefährliche explosionsfähige Atmosphären, sofern nicht anders erwähnt. Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes können auch bei nicht-atmosphärischen Bedingungen angewandt werden, wenn Kenntnisse der Wirksamkeit dieser Maßnahmen unter den entsprechenden Bedingungen, z. B. andere Sauerstoffgehalte, andere Oxidationsmittel, andere Drücke und Temperaturen, vorliegen. Zum Einfluss der nicht-atmosphärischen Bedingungen auf sicherheitstechnische Kenndaten siehe auch TRGS 722 „Vermeidung oder Einschränkung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre“.

Bei Verwendung von MSR-Einrichtungen sind die Anforderung an die Zuverlässigkeit der Überwachung entsprechend TRGS 725 „Gefährliche, explosionsfähige Atmosphäre - Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen“ festzulegen.

Die TRGS gilt auch für Verbrennungsreaktionen chemisch instabiler Gase, nicht aber für deren Zerfallsreaktionen. Sie gilt nicht für Reaktionen energiereicher Stoffe oder Gemische in der kondensierten Phase im Sinne der TRGS 400 „Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“.

zur TRGS 724

zurück