Grundmodul
3-Tagesseminar, zu je acht Lehreinheiten (LE)

Referent:
Sascha Blessing


Das Ziel des Grundmoduls besteht darin, alle Teilnehmer – angefangen von Einsteigern über Seminarteilnehmer, die ihr Wissen vor längerer Zeit erworben haben, bis hin zu Personen, die bereits aktiv im Explosionsschutz tätig sind, auf ein gemeinsames Niveau zu heben. Damit soll erreicht werden, dass sowohl für das Vertiefungsmodul A als auch B gleiche Voraussetzungen  vorliegen.


Alle Teilnehmer erhalten:

  • das E-Learning-Modul „Grundlagen des Explosionsschutzes“ mit einer Lernzeit von circa zwei bis drei Stunden als Vorbereitung auf die Ausbildung einen Monat vor Beginn der Veranstaltung (Nach erfolgreicher Bearbeitung des E-Learning-Moduls wird ein Zertifikat ausgedruckt.) Dieses müssen die Teilnehmer am ersten Ausbildungstag vorlegen.
  • das E-Learning-Modul „Zoneneinteilung im Explosionsschutz“ mit einer Lernzeit von circa zwei bis drei Stunden als Vorbereitung auf die Ausbildung einen Monat vor Beginn der Veranstaltung (Nach erfolgreicher Bearbeitung des E-Learning-Moduls wird ein Zertifikat ausgedruckt.) Dieses müssen die Teilnehmer am ersten Ausbildungstag vorlegen.
  • das Kompendium Explosionsschutz
  • alle Folien als PDF-Datei

Voraussetzungen für die Zulassung:

  • Meister
  • Techniker
  • Ingenieur oder gleichwertiger Abschluss

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Ablauf und Inhalt

Inhalt Tag 1

  • Begrüßung und Vorstellung, Erwartungen, Videospot „Staubexplosion“, Auswertung E-Learning-Modul „Grundlagen“
  • Übung: Arbeit mit dem Kompendium Explosionsschutz
  • Grundlagen des Explosionsschutzes
  • Übung: Recherche zum Explosionsschutz im Internet
  • Internationale und nationale Vorschriften im Explosionsschutz
  • Sicherheitstechnische Kenngrößen und ihre Bedeutung für die Praxis

Inhalt Tag 2

  • Arbeiten mit Sicherheitsdatenblättern
  • Vermeiden explosionsfähiger Atmosphäre
  • Auswertung E-Learning-Modul „Zoneneinteilung“

Inhalt Tag 3

  • Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen
  • Übung: Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen
  • Formulierung von Aufgabenstellungen für die Selbstlernphase

Termine Ausbildung Fachberater Explosionsschutz:*
*Aufgrund der aktuellen Lage werden die Termine der Ausbildung zum Fachberater Explosionsschutz verschoben. Über die nächstmöglichen Ausbildungstermine werden wir Sie umgehend informieren.


Im Seminarpreis ist ebenfalls ein Beratungsgutschein über 4 Stunden enthalten, welchen Sie nach der Ausbildung zum Fachberater Explosionsschutz für Ihre betrieblichen Projekte in Anspruch nehmen können. Eventuell anfallende Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten.

Alle Seminarpreise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der aktuell geltenden Umsatzsteuer.