Vertiefungsmodul A
3-Tagesseminar, zu je acht Lehreinheiten (LE)

Referent:
Dr. Berthold Dyrba


Im Vertiefungsmodul A wird auf vorhandenes Wissen aufgebaut. Voraussetzung ist entweder der erfolgreiche Abschluss des Grundmoduls oder ein anderweitiger Nachweis über vorhandenes Wissen. Sowohl durch Vorträge als auch vielfältige Übungen soll der zukünftige „Fachberater Explosionsschutz – FBEx®“ sich intensiv mit praxisnahen Problemen auseinandersetzen und sein erworbenes Wissen mit den anderen Teilnehmern diskutieren und vertiefen.


Alle Teilnehmer erhalten:

  • Das E-Learning-Modul „Geräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen“ mit einer Lernzeit von circa 45 Minuten als Vorbereitung auf die Ausbildung einen Monat vor Beginn der Veranstaltung  - nach erfolgreicher Bearbeitung des E-Learning-Moduls wird ein Zertifikat ausgedruckt. Dieses müssen die Teilnehmer am ersten Tag des Vertiefungsmoduls A vorlegen.
  • Das Kompendium „Explosionsschutz“ für Quereinsteiger, wenn Sie dieses nicht in aktueller Fassung besitzen.
  • Alle Folien als PDF - Datei

 

 

 

Voraussetzungen für die Zulassung:

  • Teilnahmebescheinigung Grundmodul
  • oder Teilnahmebescheinigungen über Spezialseminare „Explosionsschutz in der chemischen Industrie - Technische Grundlagen“ und „Betrieblicher Explosionsschutz - Umsetzung rechtlicher Anforderungen“  der BG RCI
  • oder Teilnahmebescheinigung über die Ausbildung zur Fachkraft für Explosionsschutz der TÜV-Seminare Saarland
  • oder gleichwertige Bescheinigungen

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Ablauf und Inhalt

Inhalt Tag 1

  • Begrüßung und Vorstellung, Erwartungen
  • Übung: Vorstellung und Diskussion der Lösung der Aufgabenstellungen aus der Selbstlernphase zwischen Grundlagenmodul und Aufbaumodul A
  • Vermeidung wirksamer Zündquellen
  • Konstruktiver Explosionsschutz mit Video zu diesem Thema
  • Übung: Gruppenarbeit In einer Prozessanlage, in der wässerige Substanzen destillativ gereinigt wurden, sollen jetzt brennbare Flüssigkeiten aufgearbeitet werden.

Inhalt Tag 2

  • Aus Unfällen lernen mit Gruppenarbeit und Film zum Thema „Aus Unfällen lernen“
  • Übung: Sichere Gestaltung von Arbeitsplätzen zum Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument
  • Übungen zur Erstellung von Explosionsschutzdokumenten Vorhandene Explosionsschutzdokumente können mitgebracht und diskutiert werden

Inhalt Tag 3

  • Fortsetzung der Übungen zur Dokumentation im Explosionsschutz
  • Geräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, Auswertung des E-Learning-Moduls „Geräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen“ / Konformitätsbewertung
  • Kennzeichnung von Geräten nach ATEX
    Übung: Anhand eines elektrischen Betriebsmittels soll bewertet werden, in welchem explosionsgefährdeten Bereich der Einsatz erfolgen kann
  • Dokumentation nach ATEX im Explosionsschutz für Hersteller Betriebsanleitung Formulierung von Aufgabenstellungen für die Selbstlernphase 2:  z. B. Explosionsschutzdokument für Betreiber, Dokumentation nach ATEX für Hersteller, Zündquellenbewertung
  • Betriebsanleitung / Unterweisung Beschäftigter in explosionsgefährdeten Bereichen Auswertung, Manöverkritik, Verbesserungen

Termine Ausbildung FBEx®:


 

Im Seminarpreis ist ebenfalls ein Beratungsgutschein über 4 Stunden enthalten, welchen Sie nach der Ausbildung zum Fachberater Explosionsschutz - FBEx® für Ihre betrieblichen Projekte in Anspruch nehmen können. Eventuell anfallende Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten.

Alle Seminarpreise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der aktuell geltenden Umsatzsteuer.